Schmerzmittel und Pflaster sind unverzichtbar in der eigenen Medikamentenbox. Was Sie sonst noch alles parat haben sollten und vor allem auf Reisen nicht vergessen dürfen, erzählen wir Ihnen gerne in einem persönlichen Gespräch in unserer Apotheke. Besuchen Sie uns vor Ort und wir helfen Ihnen bei der richtigen Auswahl weiter!

Bestellungen, die uns telefonisch, per E-Mail, per Fax oder per callmyApo bis 13:00 Uhr erreichen, werden in der Regel innerhalb des Stadtgebietes noch am selben Tag ausgeliefert. Später eingehende Bestellungen werden am folgenden Werktag ausgeliefert.

Der Lieferservice ist innerhalb des Stadtgebietes und im nahen Umkreis unserer Apotheke ab einem Bestellwert von 35,00 € kostenlos! Vorher fällt eine Servicepauschale in Höhe von 3,90 € an.

Neben den Artikeln aus unserem Freiwahlsortiment und apothekenpflichtigen Produkten dürfen – gegen Vorlage oder Zusendung eines Rezeptes – auch rezeptpflichtige Medikamente geliefert werden.

Neben unserem derzeitigen Angebot sind wir ständig bemüht, neue Produkte rund um die Gesundheit online für Sie verfügbar zu machen. Anfragen nach Produkten, die noch nicht im Shop gelistet sind, bearbeiten wir umgehend.

Samstags kein Botendienst.

Es gibt therapeutische Lücken, die mangels geeigneter, von der Industrie hergestellten Arzneimittel entstehen. Ein Grund, warum der Arzt die Vorteile der Individualrezeptur schätzt. Individualrezepturen sind ein unverzichtbarer Bestandteil der Arzneitherapie. Natürlich bieten wir Ihnen diesen Service gerne an.

Alt-Arzneimittel, die in privaten Haushalten anfallen, gelten als „Siedlungsabfall“ und können in den Hausmüll gegeben werden. Siedlungsabfälle werden zuerst in Müllverbrennungsanlagen verbrannt oder mechanisch-biologisch vorbehandelt, wodurch gegebenenfalls die in Restabfällen enthaltenen Schadstoffe weitgehend zerstört oder inaktiviert werden. Die danach noch vorhandenen Arzneimittelreste stellen bei der Deponierung keine Gefahr für das Grundwasser dar. Aufwendige Deponieabdichtungssysteme und Sickerwassererfassungen sorgen dafür, dass Schadstoffe aufgehalten werden und nicht ins Grundwasser gelangen.

Die Alt-Arzneimittel sollten gut verpackt und dem Hausmüll am besten erst am Leerungstag untergemischt werden, damit sie nicht in die Hände von Unbefugten oder kleinen Kindern gelangen. Quecksilberthermometer gehören auf keinen Fall in den Restmüll, ebenso Zytostatika Reste, die oral eingenommen werden. Umkartons und Packungsbeilagen sollten zum Altpapier gegeben werden, leere Blister in die Wertstoffsammlung.

Grundsätzlich gilt: Arzneimittel dürfen nie in die Toilette oder den Ausguss gegeben werden, um den Wasserkreislauf nicht zu belasten.

Spezielle Arzneimittel können Sie als Kunde nicht privat beziehen. Wir helfen Ihnen gerne weiter und bestellen das gewünschte Medikament direkt beim Hersteller. Gerne prüfen wir Ihren Bestellwunsch und stellen Ihnen schnellstmöglich (Hersteller abhängig) das Produkt zur Verfügung.

In unserer Apotheke liegen regelmäßig Apotheken-Magazine mit aktuellen Gesundheitsinformationen für Sie zum Mitnehmen bereit. Apotheken Umschau Mein Tag (mit TV Programm) Freuen Sie sich darüber hinaus über unsere kostenfreien Kalender! Das Jahr auf einen Blick: Mitte des Jahres liegen für Sie die kleinen praktischen Scheckkartenkalender (s. Bild) kostenfrei bereit. Ab November wartet unser traditioneller Bären-Wandkalender […]